Erfahren Sie mehr über uns!

IDEE-SUISSE® stellt sich vor

 

Aktionsgemeinschaft kreativer und innovativer Kräfte und Plattform der Ideen- und Innovations-Leader sowie der Innovationsberater.


Seit 1981 verfolgt der Verband als Non-Profit-Organisation den Zweck, in Wirtschaft, Dienstleistung, Verwaltung und Politik den Nährboden für eine aktive Innovationstätigkeit aufzubereiten.

 

Weiterlesen     Inno-Manifest     Blog "EUREKEM!"

2014

RealLook AG, Zürich,  ein Startup der ETH Zürich im TECHNOPARK Zürich,

ausgezeichnet für das Produkt "SELFNATION" (per Maus-Klick zu Damen-Jeans) 

www.selfnation.ch / Foto-Reportage > www.start-smart-schlieren.ch/index.php/events-start-smart-2013/120-real-look-ag-golden-creativity-award-2014

2013

2013 Helmut J. Ament, CEO der VIP Coaching Club AG, Pfäffikon/SZ 

für sein innovatives Erfolgs-Coaching

www.vip-coaching-club.com

2014

Award-Verleihung > 26.06.2014

Golden Idea Award 2014 <

an La Belle Epoque GmbH, Ermatingen, für das Produkt "PanoramaKnife"

www.panoramaknife.ch

2013

Swiss Coffee Company AG, Widnau

www.beanarella.ch

2012

gemäss Mitglieder-Bewertung der Monats-Ideen/Innovationen von Juni 2011 bis Mai 2012:


Award:

1. Rang: Werner R. Zimmermann, All-Satelliten GmbH, Basel

für: "Swissat-Stuhl"

www.all-satelliten.com


Urkunden:

2. Rang: Jeannette Ruf, Schöftland

für: "Suppentopf Ruf"

www.kresaenzli.ch


3. Rang: Hans Wepfer, WepfAir Produktion Schweiz AG, Dägerlen

für: "Mobile Windenergie-Anlage"

www.wepfer-technics.ch

2012

Prof. Dr. Dirk Helbing, ETH Zürich

für das Projekt "Self-Controlling Traffic Lights" www.soms.ethz.ch

2012

Karin Bertschi, Geschäftsführerin vom Recycling-Paradies in Reinach/AG

für Beseitigung der Recyclingbranche vom Müllhalden-Image

www.recycling-paradies.ch

2011

gemäss Mitglieder-Bewertung der Monats-Ideen/Innovationen von Juni 2010 bis Mai 2011:


Award:

1. Rang: S&B Institut für Berufs- und Lebensgestaltung, Bülach 

für: webbasiertes Laufbahn-Portfolio

www.laufbahn-portfolio.ch


Urkunden:

2. Rang: Wyser AG, Schönenwerd

für: genialen Fuss, der Tische wackelfrei hält

www.niveler.ch


3. Rang: Ideenbörse GmbH, Zürich

für: Fundort von privaten Erfindungen

www.idee.ch

2011

Viva Eglisau & Gasthof Hirschen, Eglisau & "Städtle" Eglisau

für: Idee und Realisierung eines "Kiosk-Velos"

2011

Prof. Dr. Aldo Steinfeld, ETH Zürich

für: Entwicklung eines flüssigen Brennstoffs aus Wasser, CO2 und Sonnenlicht

2010

Axxanta GmbH, Aarau

Prämierung erfolgte im Rahmen der SwissTech Basel während des VF-Forums "Innovation & Collaboration"

2010

Anja Piening MScBA, Schweizerische Bundesbahnen SBB, Bern

(Mitautorin der Publikation «Vom Vorschlagswesen zum Ideen- und Verbesserungsmanagement - Kontinuierliche Weiterentwicklung eines Managementkonzepts»; ISBN 978-3-0343-0321-7)

2009

Otto J. Binggeli, Move your Life, Unterägeri

Motto: Begeisterung ist das Fundament für jeden Erfolg.

2007

Hedaco International AG, Eschen/FL 

Kreation der «Liechtensteiner Fürstenhütchen»

2006

Prof. Dr. Reinhold Krause mit Entwicklungsteam der Berner Fachhochschule Burgdorf und der aaadvanced technology GmbH, Wollerau

Entwicklung und Herstellung des weltgrössten Flächendruckers

2006

Kanton Uri, Verkehrsbetriebe Luzern, Auto AG Uri, SBB/CFF/FFS 

Eröffnung der Tell-Bus-Linie

2005

Thurella AG, Egnach

Kultgetränk "C*ICE - ICE TEA WITH SWISS CANNABIS"

2005

AAGS Auto AG Schwyz, Schwyz

Hervorragende Kundenorientierung im öffentlichen Verkehr

2004

Heinz Oftinger, P-Gruppe, Bözen

Erfolgreicher Ideen-Umsetzer

2004

Accor International

Exzellente Handhabung des Ideenmanagements «innov@ccor»

Blättern
Beiträge aus Zeitungen und Zeitschriften

  • "Blick" - Sonderbeilage vom 15.04.2014:
  •      "Von 100 Ideen werden nur 2 umgesetzt!" (Interview mit Dr. Olaf J. Böhme)

     

     

  • «Organisator», Ausgabe 05 / 2009 (91. Jg.), S. 10:
  •      Latentes Ideenkapital besser nutzen mit Innovations-Manifest 2009 der IDEE-SUISSE®

     

    • «Neue Zuger Zeitung», Zuger Wirtschaftsbeilage vom 11. Juni 2008, S. 6:

         Goldene Tipps der Kollegen (Autorin: Nelly Keune).

In Vorbereitung 2014

  • Publikation "Cluster-Management" (Autorengruppe)
  •      Manuskript liegt vor. IDEE-SUISSE sucht Gönner für den Druck der Broschüre. 

         Angebote erbeten bis 31.10.14 an > info-Blindtext-@idee-suisse.ch <

    • Publikation "Innovation der Innovation: Science & Fiction-Management" (Arno Dirlewanger)
    •  

           Manuskript liegt beim Verlag Peter Lang AG, Pieterlen, vor.

           IDEE-SUISSE sucht Gönner für die Druckkosten. 

           Angebote erbeten bis 31.10.14 an > info-Blindtext-@idee-suisse.ch <

    

Bücher

  • Freitag, Norbert / Böhme, Olaf J.:
  •      Innovations-Controlling (IC) - Ein Leitfaden zut Nutzung der wirtschaftlichen Kreativität und der 

         organisierten Intelligenz im Ideen- und Innovationsmanagement

         Verlag Books on Demand GmbH, Norderstädt -  ISBN 3-8334-2400-1

Band 1

Johansson, Bjørn
Kreativität und Marketing. Die Anwendung von Kreativitätstechniken im Marketingbereich.
Zweite, von Dr. Olaf J. Böhme überarbeitete und gekürzte Auflage. 1997. XVII und 269 Seiten. 
CHF 56.-- (ISBN 3-906755-36-3)
Interviews

  • Round-Table-Gespräch:
  •      Innovationskraft der Schweiz: Weg richtig, aber noch zu langsam.

         In: Schweizer Arbeitgeber, Nr. 19/2009 vom 8. Oktober 2009.

     

    • KMU Portal: Interview mit Dr. Olaf J. Böhme (November 2008):

         Alle wollen Innovation, aber wenige tun etwas dafür

         www.kmu.admin.ch/aktuell/00524/00730/01270/index.html?lang=de

     

    • Zeitschrift «Organisator», Ausgabe Nr. 3 / 2006 (88. Jg.), S. 28/29:
         Interview mit Dr. Olaf J. Böhme über das Thema:

         Ideen bedeuten Zukunft: Oft nennt man uns auch Ideenfabrik

     

    • Zeitschrift «Organisator», Ausgabe Nr. 11 / 2006 (88. Jg.), S. 6-8: 
         Interview mit Dr. Norbert Freitag über das Thema:

         Innovation macht stark im Wettbewerb: Herr Dr. Freitag, wie werden wir innovativer? 

Aus Anlass des 30-Jahr-Jubiläums der IDEE-SUISSE® sind 2011 erschienen:

     Festvortrag

     zur 30-Jahr-Feier der IDEE-SUISSE am 06.12.2011 im Technopark Zürich 

     von Arno Dirlewanger:

     > www.dirlewanger-idee.de/vortrag-parallelwelten-schaffen.html <

 

  • Herbst 2011 > Band 13 der IDEE-SUISSE® Schriftenreihe "Kreatives Management":
    Innovationsmanagement - Erkennen und Ueberwinden von Innovationsbarrieren
    Hrsg.: Dr. Olaf J. Böhme & Dr. Euard Hauser
    ISBN 978-3-0343.0066-7
    Preis: CHF 74.-- / Euro (D) 51.-- / Euro (A) 52.50 / US-$ 73.95
    Bestellung: info-Blindtext-@peterlang.com

Innovationsbericht 2005/06 «Eine Lobby für die Innovation»

Der 64seitige Innovationsbericht mit einem Vorwort von Bundesrat Prof. Dr. Joseph Deiss, Beiträgen von verschiedenen Autorinnen und Autoren sowie einer Liste der seit 1985 verliehenen IDEE-SUISSE® Awards ist weiterhin lieferbar.

 

Die Broschüre kann gegen eine Schutzgebühr von CHF 20.-- zzgl. Porto und Verpackung bezogen werden.

Bestellung: info-Blindtext-@idee-suisse.ch

Innovationsforum 2009/10 «Aus Ideen werden Innovationen»

Die 40seitige Broschüre mit einem Vorwort von Bundesrätin Doris Leuthard, Beiträgen verschiedener Autorinnen und Autoren sowie sechs Seiten Adressen von Gründerzentren, Technologieparks, Cluster-Initiativen, Unternehmerpreisen und Netzwerken ist Anfang Juni 2009 erschienen.

 

Die Broschüre kann gegen eine Schutzgebühr von CHF 20.-- zzgl. Porto und Verpackung bezogen werden.

Bestellung: info-Blindtext-@idee-suisse.ch 

Band 14

In Vorbereitung auf Spätherbst 2014:

Arno Dirlewanger:

Innovation der Innovation: Science & Fiction-Management als Innovationsmanagement;

ca. 240 Seiten, Broschur

 

Für die Drucklegung werden Gönner gesucht; Interessenten melden sich bitte unter:

info-Blindtext-@idee-suisse.ch

Band 2

Thom, Norbert 
Betriebliches Vorschlagswesen - Ein Instrument der Betriebsführung und des Verbesserungsmanagements. 
6., überarbeitete und ergänzte Auflage. 2003. 216 Seiten. 
CHF 45.-- (ISBN 3-906761-66-5)
Band 3

Hauser, Eduard 
Unternehmenskultur. Analyse und Sichtbarmachung an einem praktischen Beispiel.
1985. 184 Seiten. 
CHF 34.-- (ISBN 3-261-03500-5)
Band 4

Deppe, Joachim 
Qualitätszirkel - Ideenmanagement durch Gruppenarbeit. Darstellung eines neuen Konzepts in der deutschsprachigen Literatur. 
1986. VIII und 126 Seiten. 
CHF 29.-- (ISBN 3-261-03612-5)
Band 5

Appelt, Horst G. und Klingenburg, Erich F.W. 
Erfolgreicher mit Kleingruppenarbeit. Leitfaden für Unternehmer und Führungskräfte.
1988. 206 Seiten. 
CHF 48.-- (ISBN 3-261-03833-0)
Band 6

Hauser, Eduard 
Innovation als Lernprozess in der Unternehmung.
1990. 197 Seiten 
CHF 39.-- (ISBN 3-261-04169-2)
Band 7

von Seemann, Nikolaus 
Planung des persönlichen Vertriebs im Pharmamarketing.
1995. 191 Seiten. 
CHF 46.-- (ISBN 3-906753-12-3)
Band 8

Etienne, Michèle 
Grenzen und Chancen des Vorgesetztenmodells im Betrieblichen Vorschlagswesen. Eine Fallstudie.
1997. 155 Seiten. 
CHF 37.-- (ISBN 3-906757-40-4)
Band 9

Kropf, Beat 
Schweizer Führungskräfte in interkulturellen Führungssituationen. 
Wahrnehmung und Erfolgsrelevanz unterschiedlicher Managementformen.
1998. XVII und 225 Seiten. 
CHF 56.-- (ISBN 3-906759-72-5)
Band 10

Di Renzo, Stefano
Diagnose und Beeinflussung des Innovationsklimas. Entwicklung eines Diagnoseinstrumentariums und Fallstudien. 
2000. XXV und 438 Seiten.
CHF 93.-- (ISBN 3-906764-82-6)
Band 11

Matsuo, Makoto
The Role of Internal Competition in Knowledge Creation.
An Empirical Study in Japanese Firms.
1. Auflage, 2005, 208 Seiten
CHF 65.-- (ISBN 3-03910-595-7 / US-ISBN 0-8204-7044-9 / ISSN 0176-1838)
Band 12

Thom, Norbert / Piening, Anja

Vom Vorschlagswesen zum Ideen- und Verbesserungsmanagement.

(Geleitwort: Verbandspräsident Olaf J. Böhme).

2009, XXII + 237 S.

CHF 69.-- (ISBN 978-3-0343-0321-7)

Blättern
Okt 2014
SWISSAT-Stuhl

Weltneuheit:

Uneingeschränkter Sat-TV-Genuss mit dem SWISSAT-Stuhl von ALL-Satelliten  GmbH, Basel.

Der mobile SWISSAT-Stuhl empfängt auf dem Balkon Satelliten-TV-Programme in HD-Qualität.

Information > klick >

http://www.all-satelliten.com

22.10.14
Mitglieder-Versammlung 2014

Weiterlesen
01.10.14
Intern. Netzwerk

Weiterlesen
43/2014
Erfa-Workshop Best Practice

Nicht vergessen! - Bitte anmelden!
04.11.14, 17:30-19:00 Uhr > Best Practice:

SIGA-Management-Modell

> Programm <

43/2014
PanoramaKnife unter den Finalisten

IDEE-SUISSE gratuliert

PanoramaKnife/La Belle Epoque GmbH, Ermatingen,

zur Nominierung als Finalist des Thurgauer Jungunternehmerpreises START award 2014

und wünscht weiterhin viel Erfolg.

42/2014
Gratulation

IDEE-SUISSE gratuliert Prof. Dr. Jean Tirole,

Wissenschaftlicher Direktor des Institut d'économie industrielle IDEI

an der Universität Toulouse I

zum Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften 2014

> http://de.wikipedia.org/wiki/Jean_Tirole

> http://www.nobelprize.org/nobel_prizes/economie-sciences/laureates/2014/press.html

 

41/2014
Einladung

Feierabend-Diskussion:

Vom Kunde zum Produkt -

Der lange Weg zurück zur eigenen Identität

26.11.14, 18:00 Uhr, Technopark Zürich

> Programm <

40/2014
Neue Mitglieder

IDEE-SUISSE begrüsst herzlich folgende neue Mitglieder

per 01.10.2014:

- Karoline Perchthaler, Zürich

- Andreas Föllmi, Elsau

- Institut zur Förderung innovativer Unternehmen, Schlieren

- Creditreform Egeli Zürich AG, Zürich

39/2014
Mitglieder-Versammlung 2014

Die 34. Ord. Mitglieder-Versammlung 2014 der IDEE-SUISSE

findet am 21.10.2014, 17:15 Uhr, im Technopark Zürich, Technoparkstr. 1,

statt. Ab ca. 18:30 Uhr folgt von Frau Yingbo Seiler-Zhao, ICS Intercultural

 Communication Services, aus aktuellem Anlass der Vortrag:

"Wie können Schweizer KMU den Freihandel mit China nutzen?"

> Einladung < (nur für Mitglieder IDEE-SUISSE)

38/2014
Fernsehen der Zukunft

In den USA wächst eine neue Generation TV-Sender heran...

und was geschieht in der Schweiz?

Hier ein Vorschlag:

http://m.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/a-988174.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=

 

37/2014
Kunst & Innovation

Am 11.09.14, ab 18 Uhr, findet in Kooperation mit IDEE-SUISSE im

Start Smart Schlieren - Innovations- und Jungunternehmerzentrum,

Rütistrasse 12/14, 8952 Schlieren, der Event "Kunst & Innovation"

statt.

Information:  > www.kunst-und-innovation.org <

Programm:  > www.idee-suisse.ch/resources/Programm_11.pdf <

Anmeldung:  > info-Blindtext-@start-smart-schlieren.ch <

36/2014
Robotik

o Die Forschergruppe "Robotics and Perception" der Universität Zürich

erhält den ersten "Kuka Innovation Award 2014" (20'000 Euro).

Näheres: www.kuka-roboter.ch  /   http://rpg.ifi.uzh.ch

 

o IDEE-SUISSE führt am 19.11.14, 16-21 Uhr, im Technopark Zürich den

Vorabend-Anlass "Robotik verändert die Arbeitswelt" durch.

Programm folgt

33/2014
Nobelpreis der Mathematik

Die Fields-Medaillen gelten als Nobelpreis der Mathematik. Für 2014 wurde

in Seoul erstmals eine Frau ausgezeichnet: Maryam Mirzakhani, eine Iranerin.

Sie doziert an der Stanford University.

Näheres:  www.nzz.ch/wissenschaft

 

 

33/2014
Mobile Sitzgelegenheit

Vor kurzem wurde im Technopark Zürich vom Startup-

Unternehmen NOONEE der Chairolution vorgestellt.

Wenn Sie Näheres hierüber wissen möchten, dann

klicken Sie > www.noonee.ch < an.

32/2014
Wichtige Schweizer Adressen und Kontakte

Suchen Sie wichtige Schweizer Adressen?

Dann werden Sie in der Rubrik "NEWS" hinsichtlich Wirtschaftsförderer, Gründerzentren, Cluster,

Technoparks, Plattformen usw. fündig!

31/2014
Zum 1. August 2014

IDEE-SUISSE grüsst alle Mitglieder, Förderer und Interessenten

zum 1. August, dem Schweizer Nationalfeiertag, mit einer Kunst-

karte von Bernhard Winkler, Malerei-Airbrush.ch, Fällanden,

die unter diesem Link betrachtet werden kann:

 

www.bernhard-winkler.com/Bernhard-Winkler/Bild-Grossansicht/?imagenr=60375

 

 

26/2014
Neue Mitglieder

Der Zentralvorstand der IDEE-SUISSE freut sich, folgende neue Mitglieder 

begrüssen zu können:

- Variante OY, Birmensdorf

- Schmauder & Partner AG, Patent- und Markenanwälte VSP, Zürich

- Raphael Wobmann, Student der Sozialwirtschaft, Winterthur

> Wann dürfen wir auch Sie als juristische oder natürliche Person in

unserer Aktionsgemeinschaft kreativer und innovativer Kräfte begrüssen?

Kontakt > info-Blindtext-@idee-suisse.ch <

 

25/2014
Krabbel-Food im Kommen?

Drei Studenten der Universität St. Gallen haben eine Mehlwurmfarm

entwickelt.

Ein Prototyp ist fertiggestellt und soll bis November 2014 für den

privaten Gebrauch unter dem Produktnamen "EntoPlant" auf den

Markt kommen; denn Insekten besitzen einen hohen Nährwert,

aber wenig Fett.

Näheres > www.essento.ch

 

22/2014
SBB erhält "Deutschen Ideenpreis 2014"

SBB Personenverkehr Vertrieb & Services, Bern, gewinnt

den "Deutschen Ideenpreis 2014" in der Kategorie Ideenförderer.

 

IDEE-SUISSE gratuliert herzlich zu dieser ehrenvollen Auszeichnung

und wünscht weiterhin mit der bewährten Kaizen-Methode viel Erfolg! 

 

 

21/2014
Ihre Mitwirkung ist gefragt!

Um eine Lobby für die Umsetzung von Ideen und Verbesserungsvorschlägen 

in Innovationen zu kreieren, braucht es kreative und innovative Accelera-

toren

Wenn Sie ein solcher sind, laden wir Sie zur Mitgliedschaft freundlich ein. Des

Weiteren können Sie für einen Goodwill-Beitrag Ihr Firmen-Logo mit Link auf

unserer Website platzieren.

Kontaktieren Sie uns > Tel. 044-445 15 45 / info-Blindtext-@idee-suisse.ch

20/2014
Google richtet Lösch-Anträge ein

Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum

"Recht auf Vergessenwerden" wird Google in nächster Zeit

ein Verfahren für Lösch-Anträge vorstellen.

19/2014
Lange Nacht der Wissenschaft

Am 17.05.14 findet ab 17 Uhr die 3. Konstanzer "Lange Nacht der Wissenschaft" statt.

Information:   > www.konstanzer-wissenschaftsnacht.de <

18/2014
Wort-Kreation

Seit kurzem kursiert ein neues Wort > "Switzerlanded" 

Dieser Ausdruck wurde von englischsprachigen Expats kreiert und steht für:

Abzocke und Ueberteuerung. Siehe: www.switzerlanded.20minuten.ch

 

 

Blättern
Anmeldeschluss 23.01.
03.02.15 | Risk-Workshop

Mit Risk-Management Investoren überzeugen

in Zusammenarbeit mit Integral Strategy GmbH, Zug

03.02.2015 - 08:00-17:00 Uhr, Technopark Zürich

Programm

Anmeldeschluss 15.01.
29.01.15 | Kader-Seminar für Frauen

Durchsetzungstraining

für Frauen mit Führungsverantwortung

in Zusammenarbeit mit Dr. Weirauch Consulting Int., Fällanden

29.01.2015 - 08:00-17:00 Uhr, Technopark Zürich

Programm

Anmeldeschluss 25.11.
05.12.14 | Service ist gefragt!

Workshop: Verdienen durch dienen?

Vorsprung durch Dienstleistungs-Management

09:00 -18:00 Uhr, Technopark Zürich

Programm

Anmeldeschluss 25.11.
04.12.14 | Tipps für KKMU zum Storytelling

Die sieben besten Tipps

wie Selbstständige & KKMU mit Storytelling bekannter werden!

Vortrag und Diskussion mit Business-Experte Ludwig Lingg, Uster

17:15-19:30 Uhr, Technopark Zürich

Programm