Idee SuisseIdee Suisse
Erfahren Sie mehr über uns!

IDEE-SUISSE Slogan

IDEE-SUISSE® - seit 1981 im Dienste der Innovation.

"Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist."

Victor Hugo

Seit über 30 Jahren ist IDEE-SUISSE® der Treffpunkt kreativer Menschen mit Ideen!

 

Werden auch Sie Mitglied!

Bitte, melden Sie sich hier > info@idee-suisse.ch < an!

IDEE-SUISSE freut sich auf Ihre Mitgliedschaft und Mitwirkung.

 

Der erste Schritt, um zu einem Ziel zu kommen, ist,

Mut und Ausdauer zu haben, das es erreichbar ist.

(Dr. Olaf J. Böhme, 1980, Gründungspräsident)

 

1980 
  • Herbst: Vorgespräche mit potenziellen Interessierten zur Vereinsgründung an der Universität Zürich. 
 
1981
  • Gründung: IDEE-SUISSE - Schweizerische Gesellschaft für Ideenmanagement und Vorschlagswesen am 29. Januar 1981 in Zürich, Schützengasse 4 (Sitz des OEKREAL Management-Zentrums)
  • Sieben Gründungsmitglieder > Das Fähnlein der sieben IDEE-SUISSE® Realisatoren:
    Dr. Olaf J. Böhme, Dipl. Psych. Hubert Gerdes, Dr. Bjorn Johansson, Dr. Marcel L'Epplatenier, Dr. Albert Stähli, Josef Steger, Dr. Hans Rudolf Wirth
  • Gründungspräsident: Dr. Olaf J. Böhme
  • Der Verein wird Mitglied der «European Suggestion Schemes Association ESSA», Frankfurt am Main (Mitte der achtziger Jahre aufgelöst)
 
1982      
  • 22 Mitglieder
  • 1. IDEE-SUISSE Forum: «Idee & Innovation» mit Prof. Dr. Emil Küng, Hochschule St. Gallen, und  Ing. Siegfried Spahl, Semperit AG, Wien
  • Begründung des Service public: IDEE-SUISSE® - Wir fördern Mensch, Kreativität, Innovation!
 
1983      
  • Übernahme des Patronats der EDUCATA '83 in Zürich
  • Beteiligung am eidg. Vernehmlassungsverfahren zur «Innovationsrisikogarantie (IRG)» mit Erwähnung im Abschlussbericht (Leider wurde diese Initiative vom Volk abgelehnt).
 
1984
  • Herausgabe der Schriftenreihe  «Kreatives Management» im Verlag Peter Lang AG, Bern
  • Herausgabe des Leitfadens «Miteinander Ideen realisieren (MIR-Arbeitskreise)» von der MIR-Arbeitsgruppe unter Leitung von Ing. Siegfried Seemann (Ehrenmitglied)
  • Begründung des Zusatzes: «IDEE-SUISSE - Aktionsgemeinschaft kreativer und innovativer Kräfte»
 
1985
  • Beschluss des Leitmotivs durch den Zentralvorstand: vision suisse - idée suisse - action suisse
  • 1. Verleihung des IDEE-SUISSE Awards "Schweizer Innovationspreis zur Förderung der wirtschaftlichen Zukunftschancen" an Prof. Dr. Cuno Pümpin, Hochschule St. Gallen 
  • Ausgabe des Newsletters «IDEE-SUISSE Info»

1986
  • Öffentliche Vorstellung des Modells «Ideen-Management (IM)» mit Begriffserklärung durch Dr. Olaf J. Böhme  in Zürich
  • Begründung der Auszeichnung «Goldener Ideen-Oskar» (ab 2005 in «Golden Idea Award©» umbenannt)  als Auszeichnung für hervorragende Ideen mit Nachhaltigkeit 
  • 150 Mitglieder

1987
  • Verleihung des «Grossen Erfinderpreises der Schweiz» in Zusammenarbeit mit dem Erfinder- und Patentinhaber-Verband der Schweiz EVS
  • Einrichten der Verbandsforschungsstelle »Vorschlagswesen/Ideenmanagement»


1988 

  • Entwicklung des Verbands-Leitbilds »IDEE-SUISSE 2000«
  • 1. Verleihung des «Goldenen Ideen-Oskars» an die Maschinenfabrik Rieter AG, Winterthur 
  • Vorstellung des Modells «Ideen-Management» an der Universität Freiburg i.Br. im Rahmen einer Fachtagung  durch Dr. Olaf J. Böhme

1989
  • Mitwirkung beim Aufbau des Ideen-Managements in den neuen deutschen Bundesländern (ehemalige DDR)  mittels Vorträgen in Berlin, Jena, Dresden und Leipzig durch Dr. Olaf J. Böhme und Prof. Heinz C. Höfer
  • Erhardt Heinold bezeichnet in seinem Taschenbuch «Erfolgreich durch gezieltes Innovationsmanage-ment», ECON-Verlag, Düsseldorf 1998 (ISBN 3-612-21051-3) unseren Verband als «Kristallisationskern für neue Ideen»  (siehe S. 95)
  • 250 Mitglieder
 

1990

  • Ing. Siegfried Spahl, Laxenbur/A, Begründer des Wortes «Ideenmanagement» (1974), wird Ehrenmitglied und erhält den Honorary IDEE-SUISSE Ideen-Oskar
  • Zeitschrift «Der Organisator» wird Verbandsorgan (redaktionelle Gestaltung einer Seite als IDEE-SUISSE Info)

1991
  • 10-Jahresfeier IDEE-SUISSE mit Pater Ziegler, Universität Zürich, als Festredner
  • Kreation der Slogans: IDEE-SUISSE - das Original!
  • 240 Mitglieder

1992
  • Erarbeiten des IDEE-SUISSE Verbands-Leitbilds 2000
  • Durchführung von Workshops zum Ideen-Management von Dr. Olaf J. Böhme und Kurt Kes Häberli, KKH AG, Bern

1993
  • Einzug in den TECHNOPARK® Zürich und Zusammenarbeit mit der Stiftung TECHNOPARK® Zürich
  • Verleihung des «Mercurius-Preises» in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift «Der Organisator» an die vatter ag, Bern 

  • Beteiligung am eidg. Vernehmlassungsverfahren zur Einführung der Mehrwertsteuer (MWSt) 

 
1994
  • In Zusammenarbeit mit Joachim Schröder, Mitglied des Zentralvorstandes, Mitherausgabe der  Zeitschrift «vision suisse»
  • Durchführung von Zukunftswerkstätten in Zusammenarbeit mit Joachim Schröder, Kommunikationsberater, Gockhausen
  • Verbandspräsident Dr. Olaf J. Böhme besucht als Stipendiat der «Schweizerischen Vereinigung der Freunde Finnlands» die Technologieparks in Helsinki, Tampere und Oulu, hält an der Technischen Universität Helsinki einen Vortrag über Ideenmanagement und informiert sich über das Vorschlagswesen bzw. Ideenmanagement in verschiedenen finnischen Unternehmen (u.a. Nokia oy). 
 
1995
  • IDEE-SUISSE wird Mitglied der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften SATW

1996
  • Intensive Förderung des Gedankenguts der GmbH-Gründung in der Schweiz durch Seminare
  • Mitorganisator des Vortrags «Der Weg nach Europa» von alt Bundeskanzler Dr. Helmut Schmid, Hamburg, im Kongresshaus Zürich
  • 16. Ordentliche Mitglieder-Versammlung beschliesst neuen Verbandsnamen: 
    IDEE-SUISSE - Schweizerische Gesellschaft für Ideen- und Innovationsmanagement
  • Jubiläums-Publikation zum 15jährigen Bestehen der IDEE-SUISSE (1981-1996): Mark W. Grünwald: Culture Art - Die Kulur der Kunst, Band 1 und 2 (ISBN 3-907816-38-2 und 3-907816-39-0). Rotten Verlag, Brig-Glis

 


1997 

  • Eintrag IDEE-SUISSE® am 02. April 1997 als Schweizer Marke (Nr. 449754) beim Eidg. Institut für Geistiges Eigentum (IGE), Bern
  • Gründung der Marken- und Patentberatungsstelle EUREKEM!® für KMU
  • Teilnahme mit eigenem Stand an der Innovationsmesse '97 in Leipzig
 
1998
  • Mitwirkung von Dr. Olaf J. Böhme im Beirat der Sendung «Jetzt oder nie» von Radio DRS1 (Ansatz eines Nationalen Ideenmanagements NIM). Die Sendung hatte hohe Einschaltquoten, wurde leider Ende 1998 aus finanziellen Gründen durch die SRG/SSR beendet
  • Projekt «Ideen-Corner» für die expo.01 und für die expo.02 eingereicht (leider 2002 ohne Begründung abgelehnt)
 
1999
  • Zeitschrift »Vision» (Bern) wird neues Verbandsorgan
  • Usurpation der Bezeichnung «idée suisse» durch den Verein Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft SRG SSR, Bern (Klageerhebung durch den Zentralvorstand beim Handelsgericht des Kantons Zürich)
  • Verabschiedung neuer Statuten durch die 19. Ordentliche Mitgliederversammlung vom 09.11.1999
  • Programmierung und Vertrieb einer Millenniums-Software zur Umstellung auf das Jahr 2000 von Dr. Urs Kägi, Mitglied des Zentralvorstandes
 
2000
  • IDEE-SUISSE® wird online
  • Eintrag des Vereins in das Handelsregister des Kantons Zürich (Nr. CH-020.6.000.553-7) am 15. August 2000
  • Beendigung des Marken-Rechtsstreits mit der SRG/SSR durch einen Vergleich vor dem Handelsgericht des Kantons Zürich
  • Kostenlose Übernahme der »Zentralen Patenschriften-Sammlung ZPS» vom Eidg. Institut für Geistiges Eigentum (IGE), Bern
  • Mitarbeit im Projekt «SONET - Sozialorientiertes Netzwerk für Ideenaustausch» des Instituts für Arbeitspsychologie der ETH Zürich
 
2001
  • 20 Jahre IDEE-SUISSE®
  • Übereignung der Patentschriften-Sammlung an die Genossenschaft INSPIRAMA®, Zürich, für CHF 1.--
  • 205 Mitglieder

2002
  • 1. Verleihung der Auszeichnung »Innovative Unternehmerin/Innovativer Unternehmer des Jahres» im Rahmen des IDEE-SUISSE® Awards
  • Vorstellung der intra-/internetbasierten Software eGIP (electronic Generic Innovation Process) der eGIP Software AG, Starnberg/D, im Technopark Zürich

2003
  • Aufruf zur Lancierung einer »Innovations-Offensive 2003+» in der Schweiz
  • Durchführung von »Turbinenplatz-Apéros» in Zusammenarbeit mit dem Hotel Novotel Zürich City-West
  • Bundesratsparteien (FDP, SVP, CVP und SP) stellen ihre KMU-Förderpolitik 2004-2007 im Rahmen eines  öffentlichen Forums vor
  • Patentschriften-Sammlung wird auf Grund des Konkurses der INSPIRAMA® Genossenschaft (wahrscheinlich)  vernichtet (ehemaliger Standort: World Trade Center Zurich)
  • Durchführung der «1. Innovation Night» von Dr. Norbert Freitag, Mitglied des Zentralvorstandes, mit Unterstützung der IDEE-SUISSE® in Höchst/Vorarlberg
 
2004
  • Aufruf zu einer «Weiterbildungs-Offensive Innovation» in der Schweiz
  • Beteiligung am eidg. Vernehmlassungsverfahren für eine Neue Regionalpolitik NRP der Schweiz
  • Kooperation mit der Fernfachhochschule Schweiz FFS, Brig, zwecks Durchführung eines Nachdiplom-Lehrgangs «Innovationsmanagement» ab 2005 (leider nicht realisiert)
  • Vorarbeiten für die Publikation «Ideen-Controlling» von Dr. Norbert Freitag und Dr. Olaf J. Böhme für die Leipziger Buchmesse 2005 
  • Mitglieder-Versammlung beschliesst Konzept «Unternehmer-Treffs in den Regionen» (Zürich: Realisation ab Januar 2005 im Kreis 5 durch Dr. Olaf J. Böhme, Verbandspräsident; für weitere Realisationen wurden keine Interessierte gefunden)
  • Ende 2004: 200 Mitglieder

2005
  • Verband ist Partner des «Nationalen Jahres der Technik 2005» unter dem Patronat von Bundesrat Prof. Dr. Joseph Deiss, Vorsteher des Eidg. Volkswirtschaftsdepartements, Bern
  • Vorbereitung und Werbung für den Nachdiplomlehrgang (NDL) «Projekt- und Innovationsmanagement» mit Abschlussprüfung in Zusammenarbeit mit der Fernfachhochschule FFS, Brig, in Regensdorf (Projekt)
  • Vorbereitungsarbeiten für das IDEE-SUISSE® Magazin «Eine Lobby für die Innovation» (Inseraten- und Sponsoring-Acquisition durch Bruno Stöckli)
  • Gründungs- und Verbandspräsident Dr. Olaf J. Böhme erhält von der Mitgliederversammlung am 06.12.2005 den Ehren-IDEE-SUISSE®-Award.

2006
  • Herausgabe des Magazins «Eine Lobby für die Innovation 2005/06» (Mitarbeit: Dr. Olaf J. Böhme, Alice Wilson, Bruno Stöckli sowie Verfasser/innen von Beiträgen; Auflage: 5'000)
  • Ernennung des 1. Honorary Ambassadors der IDEE-SUISSE®: Prof. Heinz C. Höfer, Vaduz/FL
  • Verkleinerung der Geschäftsstelle im Technopark Zürich um Kosten zu sparen
  • Kooperation mit dem Verein «Entwicklung Schweiz (eCH)» 
  • Gründung einer Arbeitsgruppe «SwissBrainTrain« (Projekt wurde, da kein Interesse, nicht realisiert)

2007
  • Kooperation mit der Organisation «Netzwerk Schweiz» und Teilnahme an deren regionalen Tischmessen
  • Wahl mit Erweiterung des Zentralvorstandes durch die Mitglieder-Versammlung
  • Erarbeitung eines Konzepts «Nachdiplomkurs Ideen- und Innovationsmanagement mit Berufsbild Ideen- und Innovationsmanager» (da kein Interesse, wurde das Projekt abgeschrieben)
  • Kooperationen mit TECHNOPARK® Winterthur und D4 Business-Center Luzern zwecks Veranstaltungen «Ideen- und Innovationsleader» im Jahr 2008

2008
  • Aufschalten der neu designten Homepage www.idee-suisse.ch
  • Vorbereitung des Lehrgangs «Ideen- und Innovationsmanagement» sowie des Berufsbildes «Ideen- und Innovationsleader»
  • Vorstellen des neuen «Berufsbildes Ideen- und Innovations-Leader» am 25. November 2008 im D4 Business Center Luzern, Root-Längenbold (da kein Interesse in der Wirtschaft, folgte Mitte 2009 Abschreibung)

2009

  • Europäisches Jahr der Kreativität und Innovation
  • Aufschalten des Blogs «InnovationSchweiz» im Juni 2009 (nach drei Monaten wegen Desinteresse aufgegeben)
  • Angebot: Fern-Lehrgang  «Innovations-Management" mit Abschluss-Zertifikat des Euroforum-Verlags, Düsseldorf (Angebot wurde von einem Teilnehmer aus der Schweiz 2010 genutzt)
  • Herausgabe des (2.) Innovationsberichtes 2009/10 "Aus Ideen werden Innovationen" Ende Mai 2009 (Auflage 2'000)

2010

  • 30. ord. Mitglieder-Versammlung am 15.06.2010 im TECHNOPARK® Zürich
  • IDEE-SUISSE wird Mitglied des Bildungspools, Basel, ab August 2010.

2011

  • 1981 - 2011 -- 30 Jahre IDEE-SUISSE®
  • Dr. Georg Malin, Mauren/FL, wird anlässlich seines 85. Geburtstages Ehrenmitglied der IDEE-SUISSE®
  • Band 13 der IDEE-SUISSE® Schriftenreihe erscheint: Ideenmanagement - Erkennen und Ueberwinden von Innovationsbarrieren (Hrsg.: Dr. Olaf J. Böhme & Dr. Eduard Hauser)
  • Weichenstellung in Zusammenarbeit mit EntwicklungSchweiz-Zukunftslabor des Projekts "Arbeitsmarkt 50plus" (Projekt wurde wegen Desinteresse 2012 abgeschrieben)
  • 06.12.11: 30-Jahr-Feier der IDEE-SUISSE® mit Ehren-Award-Verleihung an Victorimox AG, Ibach-Schwyz, als innovativstes Unternehmen der Schweiz und Ernennung von Dr. Olaf J. Böhme zum Ehrenpräsidenten der IDEE-SUISSE® sowie Vorstellung des "Science & Fiction-Management als Innovationsmanagement" durch IDEE-SUISSE Mitglied Arno Dirlewanger, Frankfurt am Main

2012

  • In Kooperation mit EntwicklungSchweiz-Zukunftslabor Erarbeitung des E-Books "Cluster-Management"; für den Druck eine Print-Ausgabe werden Gönner gesucht (leider keine gefunden; ein neuer Anlauf ist für 2013 vorgesehen) 
  • Weiterentwicklung des Projekts "Arbeitsmarkt 50plus" (wegen Desinteresse im Herbst 2012 endgültig ab-geschrieben)

 

2013 > Historie folgt

 

2014